Zürcher Kantonsrat will gentechfreie Landwirtschaft.

die andere Seite Nr. 60 - Februar 2012

In der Schweiz dürfen gemäss dem Gentech-Moratorium noch zwei Jahre lang keine gentechnisch veränderten Pflanzen angebaut werden. Der Zürcher Kantonsrat will, dass das auch nach Ablauf des Moratoriums so bleibt.

Von Lilith C. Hübscher

Vor gut fünf Jahren reichte Gen Au Rheinau im Kantonsrat einen Vorstoss ein, damit die Entwicklung von nachhaltig produziertem Saatgut – wie sie in Rheinau einen Schwerpunkt bildet – unter- stützt, gefördert und geschützt wird. Die Mehrheit des Parlaments überwies den Antrag dem Regierungsrat zur Prüfung.
In der Folge setzte sich der Regierungsrat mit den Argumenten aller gentechfreundlichen und gentech-unabhängigen Interessenvertretern auseinander und kam zu folgenden zwei Erkenntnissen. 

Hier geht es zum Text...

 
< zurück   weiter >