Beiträge in den Medien
Die Allmend neu erfinden!

die andere Seite, Mai 2012

(lh) Auf die geplatzte Immobilienblase vor fünf Jahren folgte die Finanz- und Wirtschaftskrise: Das Geld verlor an Wert, die Spekulanten schielten noch stärker auf Grund und Boden, der immer teurer und knapper wird. Was geht da ab? Verkommt unser Boden zum blossen Spekulationsobjekt? Oder bleibt er Grundlage für unsere Ernährung und Existenz? Der Boden ist ein wertvolles, weil gleichzeitig begrenztes Gut.

Hier geht es zum Text...

 
Zürcher Kantonsrat will gentechfreie Landwirtschaft.

die andere Seite Nr. 60 - Februar 2012

In der Schweiz dürfen gemäss dem Gentech-Moratorium noch zwei Jahre lang keine gentechnisch veränderten Pflanzen angebaut werden. Der Zürcher Kantonsrat will, dass das auch nach Ablauf des Moratoriums so bleibt.

Von Lilith C. Hübscher

Vor gut fünf Jahren reichte Gen Au Rheinau im Kantonsrat einen Vorstoss ein, damit die Entwicklung von nachhaltig produziertem Saatgut – wie sie in Rheinau einen Schwerpunkt bildet – unter- stützt, gefördert und geschützt wird. Die Mehrheit des Parlaments überwies den Antrag dem Regierungsrat zur Prüfung.
In der Folge setzte sich der Regierungsrat mit den Argumenten aller gentechfreundlichen und gentech-unabhängigen Interessenvertretern auseinander und kam zu folgenden zwei Erkenntnissen. 

Hier geht es zum Text...

 
Gemeinsam stark: Biodiversität und Landwirtschaft

Oftmals spielen die Exponenten der produzierenden Landwirtschaft die Fans der Bioversität aus und umgekehrt. Zu Unrecht. Gemeinsam sind die beiden ein Naturtalent – auch im Energiebereich.

Von Lilith C. Hübscher, Kantonsrätin Grüne

Hier geht es zum Text...

 
Klima-Charta

Mein Beitrag

 Siehe auch www.klima-charta...

 
Parlament und Regierungsrat unter der Lupe

Quartierzeitung "Sprachrohr", September 2011

Die Parlamentsarbeit ist ein Stück weit wie ein Krimi: Sie vermittelt im Austausch mit der Bevölkerung, ermittelt in der Auseinandersetzung mit politischem Gegner oder Regierungsrat. Und sie gibt Stoff her für eine Milieustudie.

Etwas vom Belebendsten in meiner politischen Arbeit sind die Gespräche über Gartenzaun und Gasse. Da ist die erfahrene Hundeausbildnerin, die mich auf die zu kurzen Hundeerziehungskurse hinweist. – Ihren Input leite ich an unser zuständiges Kommissionsmitglied weiter, sie bleibt am Ball...

Hier geht es zum Text...

 
Ja zum Sozialversicherungsgesetz!

die andere Seite Nr. 58 – August 2011

Das Sozialhilfegesetz soll das Ausländergesetz umsetzen, das Integration nach dem Prinzip "Fördern und Fordern" vorsieht. Die Gegner führen falsche Argumente zwecks Wahlkampf ins Feld.


… Dass die parteiübergreifende vorberatende Kommission die Vorlage einstimmig (!) guthiess, spricht für sich. Die neue Regelung ist einfach, fair und transparent. Ich empfehle Ihnen dazu ein Ja. Zum Gegenvorschlag ein Nein.

Hier geht es zum Text...

 
Mehr …
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 106 von 177